Generell ist zu sagen, dass Schufa Einträge nur gelöscht werden können, wenn sie rechtswidrig eingetragen worden sind. Auch muss gesagt werden: Die Schufa ist per se nicht schlecht, sondern hilft das Risiko eines Zahlungsausfalls des Vertragspartners zu senken. Trotzdem freut es uns jedes Mal unseren Mandanten zu helfen, ihre Schufa wieder zu bereinigen, denn viele Einträge sind fehlerhaft und somit rechtswidrig.

Die Löschung von Schufa Einträgen kann eine erheblich spürbare Verbesserung des Lebens der Betroffenen zur Folge haben. Kriegt man keinen neuen Handyvertrag oder kann kein Girokonto eröffnen ist das schon sehr belastend. Noch schlimmer wird es allerdings bei Fragen rund ums Wohnen. Vielleicht ist eine Familie gezwungen in eine größere Wohnung umzuziehen. Mit schlechter Schufa ist das oft ein Ding der Unmöglichkeit. Trotz regelmäßigem und ausreichendem Einkommen wird der Umzug verwehrt. Finanzierungen kommen nicht zustande.

Müssen Finanzierungen umgeschuldet werden droht sogar der Verlust der Immobilie. Besonders gefährlich sind hierbei Eintragungen, die rechtskräftig eingetragen worden sind, aber nie vollstreckt wurden. Die Betroffenen wissen in diesen Fällen oft gar nicht, dass eine Eintragung besteht. Wird nun arglos eine Umschuldung oder Teilfinanzierung durchgeführt kommt das böse Erwachen.

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) – Wieso darf die Schufa meine Daten speichern?

Die DSGVO regelt die Datenverarbeitung von personenbezogenen Daten innerhalb der europäischen Union. Mit der DSGVO wurde der Gesetzesdschungel der Mitgliedstaaten der europäischen Union vereinheitlicht.

Die Schufa beruft sich bei der Speicherung der Daten der Verbraucher unter anderem auf den Artikel 6 der DSGVO. So heißt es in Artikel 6 Abs. 1 a): “Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben”. Das Verbraucher der Verarbeitung zustimmen ist oft der Fall. So kennen es wohl viele bei Abschluss eines Vertrages auch eine Einwilligung zur Verarbeitung der Daten bei der Schufa vorgelegt zu bekommen und in den meisten Fällen auch zu unterzeichnen. Zusätzlich beruft sich auf die Schufa auf Artikel 6 Abs. 1 f) DSGVO. Dieser Artikel erlaubt die Verarbeitung von Daten “zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten”.

Artikel 21 – Widerspruch aufgrund der besonderen Situation

In Artikel 21 DSGVO wird das Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten konkretisiert. So hat “Die betroffene Person (…) das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f erfolgt, Widerspruch einzulegen” Art. 21 Abs. 1 Satz 1 DSGVO. Inwiefern eine besondere Situation vorliegt muss individuell abgewogen werden. Dabei ist es wichtig, dass die Interessen des Betroffenen die Interessen der Schufa überwiegen müssen.

V.i.S.d.P.

Valentin Markus Schulte

Volkswirt / Stud.jur.

 

Englische Übersetzung:

Deleting Schufa entries – wishes of all kinds on the part of those affected

In general, it must be said that Schufa entries can only be deleted if they have been entered unlawfully. It must also be said: Schufa is not bad per se, but helps to reduce the risk of payment default of the contractual partner. Nevertheless, we are always happy to help our clients to clear their Schufa, because many entries are incorrect and therefore illegal.

The deletion of Schufa entries can result in a considerably noticeable improvement in the lives of those affected. If you can’t get a new cell phone contract or open a checking account, it’s already very stressful. However, it is even worse when it comes to housing issues. Perhaps a family is forced to move into a larger apartment. With bad Schufa this is often an impossibility. Despite regular and sufficient income, the move is denied. Financing does not come about.

If financing has to be rescheduled, there is even the threat of losing the property. Particularly dangerous are entries that have been legally registered but never enforced. In these cases, the affected parties often do not even know that an entry exists. If a debt rescheduling or partial financing is now carried out unsuspectingly, the rude awakening comes.

Data Protection Regulation (DSGVO) – Why is Schufa allowed to store my data?

The DSGVO regulates the data processing of personal data within the European Union. With the DSGVO, the legal jungle of the member states of the European Union was unified.

Schufa relies, among other things, on Article 6 of the DSGVO for the storage of consumer data. Thus, Article 6 (1) (a) states that “the data subject has given his consent to the processing of personal data concerning him for one or more specific purposes”. That consumers consent to processing is often the case. Thus, many are probably familiar with the conclusion of a contract also to get a consent to the processing of data presented to Schufa and in most cases also sign. In addition, Schufa refers to Article 6 (1) f) DSGVO. This article allows the processing of data “for the purposes of the legitimate interests of the controller or a third party”.

Article 21 – Objection based on the specific situation

Article 21 of the GDPR specifies the right to object to the processing of personal data. Thus, “the data subject (…) has the right to object at any time, on grounds relating to his or her particular situation, to the processing of personal data concerning him or her which is carried out on the basis of Article 6(1)(e) or (f)” Article 21(1), first sentence, GDPR. The extent to which a special situation exists must be weighed individually. It is important to note that the interests of the data subject must outweigh the interests of Schufa.

 

V.i.S.d.P.

Valentin Markus Schulte

Economist / Stud.jur.

 

Kontakt / Contact:

Law Office Dr. Thomas Schulte

Maltese Street 170/172

12277 Berlin

Phone: 030 221922020

E-mail: valentin.schulte@dr-schulte.de  

PRESSEKONTAKT

Dr. Schulte Rechtsanwalt
Dr. Thomas Schulte

Malteserstrasse 170
12277 Berlin

Website: https://www.dr-schulte.de
E-Mail : dr.schulte@dr-schulte.de
Telefon: 030 22 19 220 20
Telefax: 030 22 19 220 21