Natürlich sind mit diesen Aussagen in der Ostsee Zeitung auch Konsequenzen verbunden. Das Image und Ansehen des Unternehmens adcada ist nun nicht nur angeschlagen sondern “im Eimer”, um das einmal salopp zu sagen. 

Auch für die Anleger der adcada Unternehmensgruppe kann das natürlich erhebliche Konsequenzen haben, wenn sich die Vermutung eines Schneeballsystems am Ende bestätigen sollte. Diese müssten dann, wenn möglicherweise ein Unternehmen, welches Geld von Anlegern eingesammelt hat, in Insolvenz gehen sollte, mit Rückforderungen vom Insolvenzverwalter rechnen. Keine schönen Aussichten.

Wir sind der Meinung, dass Frau Deutsch hier die Situation wirklich so dargestellt hat, wie diese wirklich ist. Genau das muss aber den Anlegern dann jetzt auch Sorgen bereiten. Das Vertrauen der Anleger in das System adcada dürfte nun, wenn es nicht schon zerstört war, einen richtigen “Knacks” bekommen haben. Ob man sich davon nochmals erholen wird, bleibt abzuwarten.

Auch wir haben Kenntnis von diversen Vorgängen rund um das Unternehmen adcada, was die Justiz betrifft, über die Hausdurchsuchungen in Rostock und Ruggell in Liechtenstein hinaus. Man muss aber nicht “jedes Schwein durchs Dorf treiben”.

Benjamin Franklin Kühn zumindest hat nun ein echtes Problem mit seinem Image, hervorgerufen von einem Printmedium mit dem Benjamin Franklin Kühn doch so gerne Werbung gemacht hat. Ob er dann auch mit diesen Artikeln “hausieren geht”, das glauben wir dann eher nicht.

Anfänglich, auch das lassen sie mich einmal sagen, habe ich immer gehofft, dass das Unternehmen adcada, außer Geldeinsammeln, ein nachvollziehbares Geschäftsmodell hat, wo man nachweislich auch Geld damit verdienen kann, und dass das Unternehmen adcada einmal einen BaFin gestatteten Prospekt für eine Kapitalanlage vorlegen würde.

Nein, da kam dann über die letzten Jahre nichts. Die Ostsee Zeitung, das Handelsblatt, Test usw. die Liste der adcada Kritiker ist lang.

Möglich, dass wir in ein paar Monaten schon sagen, es war einmal…………….warten wir es ab.

PRESSEKONTAKT

Diebewertung
Thomas Bremer

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.diebewertung.de
E-Mail : redaktion@diebewertung.de
Telefon: 0163-3532648
Telefax: 0341 – 870 85 85 9